Sie sind hier: Lebenslauf

Lebenslauf

Franz Heinrich Kohl

Als Jahrgang 1956 in Frankfurt/Main geboren, habe ich nach dem Abitur Rechtswissenschaften an der Johann- Wolfgang- Goethe- Universität studiert. Das Referendariat danach führte unter anderen an die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Von 1986 bis 1991 war ich als Rechtsamtsleiter der Kurstadt Bad Soden im Taunus beschäftigt, u.a. auch als Prokurist einer kommunalen Kur- und Kongressparkgesellschaft mit ca. 100 Mitarbeitern sowie behördlicher als auch betrieblicher Datenschutzbeauftragter.

Ab März 1990 habe ich den thüringischen Sport-und Kurort Oberhof ehrenamtlich beraten. Nach der Vereinigung wurde ich 1991 zum Beigeordneten des Landkreises Chemnitz gewählt und war zuständig für Sicherheit und Ordnung, Stra├čenverkehr mit Nahverkehr sowie Vermögensangelegenheiten.

Im Herbst 1994 wurde ich zum Bau- und Ordnungsbürgermeister der Gro├čen Kreisstadt Limbach- Oberfrohna gewählt. Zum Dezernat gehörten auch die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde sowie der Aufsichtsratsvorsitz einer gemeinnützigen kommunalen Sozial-GmbH im Bereich Kindertagesstätten und Seniorenpflege.

1999 haben mich die Bürgerinnen und Bürger von Aue zum Bürgermeister gewählt, 2006 erfolgte die erste Wiederwahl, 2013 die 2. Wiederwahl.

Seit 2004 gehöre ich dem Kreistag, hier den Kreisausschuss und dem Betriebsausschuss an. Ich vertrete den Landkreis weiter als stv. beratendes Mitglied im Kulturkonvent des Kulturraumes.

Zu meinem Amt gehört der Vorsitz des Aufsichtsrates der Auer Wohnungsbaugesellschaft und der Stadtwerke Aue GmbH sowie der Senioren- und Pflegezentrum Eichert gGmbH. Von Mandats wegen bin ich Aufsichtsratsvorsitzender der Erzgebirgischen Theater- und Orchester- GmbH. Weiter bin ich im Aufsichtsrat des FC Erzgebirge Aue tätig. Beim Erzgebirgischen Handballverein EHV Aue arbeite ich im Vorstand mit.

Darüber hinaus bestehen Mitgliedschaften in hiesigen Vereinen sowie Ehrenmitgliedschaften.

Im Rahmen der kommunalen Interessenwahrnehmung bin ich Mitglied des Umweltausschusses des Deutschen Städtetages sowie des Rechts-, Verfassungs- und Europaausschusses des Sächsischen Städte- und Gemeindebundes. Ich gehöre dem Landesvorstand an.

Im Verwaltungsrat der Kommunalen Informationsverarbeitung Sachsen (KISA), einem Zweckverband der kommunalen Selbsthilfe und Selbstverwaltung im IT-Sektor, nehme ich die Interessen unserer Kommunen wahr. Ich bin stellvertretender Verbandsvorsitzender.

Als Vorsitzender des Vereines sächsischer Bürgermeister e.V. vertrete ich die Interessen der Bürgermeister-Kollegen gegenüber der Landesregierung und anderen Institutionen.

Innerhalb meiner Partei, der CDU, gehöre ich seit Jahrzehnten der CDA (Sozialausschüsse) und der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) an. Ich wurde zum KPV- Kreisvorsitzenden gewählt.

Ich bin verheiratet und habe drei, zwischenzeitlich erwachsene Kinder.






   
Aue-Bad Schlema
Gemeinsame Zukunft
© Heinrich Kohl 2013